Wir verwenden Cookies, um die Nutzung der Website zu verbessern. Bei weiterer Nutzung der Website akzeptieren Sie unsere Datenschutzhinweise.

The Charlatans

Auf dem Höhepunkt von Madchester, dieser nach ihrem Ursprungsort Manchester benannten Bewegung, in der sich Mod-Subkultur, New Romanticism, New Wave, Sophisti-Pop, Psychedelic-Rock und Electro trafen und die Blaupause für Britpop schufen, gründeten sich 1989 The Charlatans. Tim Burgess nölte so herrlich, dass Liam Gallagher seinen Gesangsstil später mit viel Working-Class-Großmäuligkeit zu Weltruhm führte. Auf ihren besten Alben, etwa „Between 10th And 11th“ (1992) und „Tellin’ Stories“ (1997), schlugen The Charlatans einen softeren, weniger breitbeinigen Ton als die Konkurrenz von Oasis an. Auch in den für Britpop-Acts schwierigen Nullerjahren gingen The Charlatans unbeirrt ihren Weg weiter und veröffentlichten regelmäßig Platten, auf denen sie ihre Vision einer alternativen Rockmusik variierten. Heute stehen sie auf den Schultern von Felt, Primal Scream, Happy Mondays, New Order und The Stone Roses. Dass sie noch immer zwingende, konzise Songs schreiben, ohne sich künstlerisch zu wiederholen, bewiesen sie zuletzt auf dem famosen „Different Days“ (2017). Wir freuen uns, dass eine der besten und beständigsten britischen Bands bei ROLLING STONE Park ihr 30. Jubiläum feiern wird.