Wir verwenden Cookies, um die Nutzung der Website zu verbessern. Bei weiterer Nutzung der Website akzeptieren Sie unsere Datenschutzhinweise.

Dan Mangan

Der kanadische Singer/Songwriter Dan Mangan hat einen Twitter-Account, auf dem er sich die meiste Zeit über die amerikanische Regierung lustig macht, meistens sehr gewitzt und mit angemessener Wut. Umweltschutz scheint ihm am Herzen zu liegen, er ist ein Fan von Stand-Up-Comedy und er retweetet hin und wieder seinen Kollegen und Landsmann Ron Sexsmith. Ein guter Mann also. Und, ach ja, ein guter Musiker! Mangan nennt die Beatles und Nick Drake als wesentliche Einflüsse, seine Lieder klingen mit ihrer sauberen State-of-the-Art-Produktion aber ganz gegenwärtig. Sein Debütalbum, “Postcards & Daydreaming”, veröffentlichte der 35-jährige aus Vancouver im Jahr 2005. Die neue Single “Troubled Mind” beginnt als treibender Folkrock und entwickelt sich dann zu einem mächtigen Popsong. “What the hell is wrong with everybody right now?”, singt er, und wer Freund der liberalen Demokratie ist, versteht seine Frustration sofort. Vielleicht hilft es aber schon, nicht so viel auf Twitter herumzuhängen.